17.11.04

Die Schlümpfe

Ist schon ne Weile her, da habe ich mich mit meinen Freunden in Düsseldorf intensiv über das Thema „Schlümpfe“ unterhalten. Wer nun glaubt, dass diese Thematik in fünf Minuten abgeschlossen ist, irrt sich, denn wer es wagt mal genauer hinter die Kulissen zu schauen, wird feststellen, dass die Schlümpfe bei weitem nicht die lieben kleinen Hab-mich-lieb-Fuzzis sind, für die man sie gemeinhin hält.

Im Gegenteil! Die Schlümpfe sind absolute Arschlöcher!

Mir ist klar, dass ich mit diesem Text das Weltbild und die Kindheitsträume des ein oder anderen Lesers beeinflusse, wenn nicht sogar zerstöre, aber es wird Zeit, dass sich jemand kritisch dieser wilden Horde annimmt und den Menschen die Augen öffnet!

Fangen wir doch mal bei der Fortpflanzung an. Wir haben es mit einer Population von ca. 150 Schlümpfen zu tun, wobei es allerdings nur der ein oder andere in die Medien geschafft hat (dazu kommen wir später noch).

Unter den 150 Schlümpfen sind genau wie viele Frauen? Na? Genau! Eine!

Wenn wir mit der sogenannten Schlumpfine nur eine einzige Frau im ganzen Schlumpfenland haben, stellt sich dem aufmerksamen Betrachter doch automatisch die Frage, wer all diese Schlümpfe zur Welt bringt!? Für mich jedenfalls liegt der Verdacht nahe, dass es sich hier um intensive Prostitution handelt, oder um gezielt von Schlumpfine eingerichtete Gangbangs, die nicht nur dem Spaß, sondern auch der Vergrößerung der Population dienen.

Als nächstes taucht die Frage auf, warum immer nur bestimmte Schlümpfe in den Medien auftauchen und der Rest des Volkes niemals sichtbar ist, oder die Chance hat ein kurzes Statement abzugeben. Vergleichen wir eine solche Situation mit der menschlichen Welt so gibt es nur zwei Erklärungen für dieses Phänomen. Entweder sind die in der Öffentlichkeit stehenden Schlümpfe durch bestimmte Ruhmestaten extrem populär (hey, ein Schmied, ein Zimmermann und ein Typ der nichts anderes kann als einen Vollbart tragen! Hallo?), oder sie haben eine gewisse Macht über die Medien.

Wer hat denn die Macht über die Medien? Eigentlich in den meisten Fällen der Staat.

Jetzt ist meine Theorie dazu, dass es sich bei den populären Schlümpfen um eine Art Zentralkomitee handelt, welches sich um den roten vollbärtigen Parteivorsitzenden schart
und in einem nicht gerade demokratischen Sinne die Belange des Volkes regelt. Wie das Volk darüber denkt, werden wir auf Grund der herrschenden Medienzensur nie wirklich erfahren.

Es gibt Situationen im Leben eines Schlumpfes, in denen er versucht aus der bestehenden blauen Gesellschaft auszubrechen und sein eigenes Leben zu führen. Mehr noch…

Er möchte ein Individuum sein, losgelöst von seiner blauen (FDJ ähnlichen) Uniform, eventuell mal mit längeren Haaren, aber auf jeden Fall mit einer eigenen Meinung.

Wer sich nun die Serie gründlich angeschaut hat, wird festgestellt haben, dass es noch kein Schlumpf geschafft hat aus seiner Welt auszubrechen, ohne dabei einem imaginären Schutzwall zu begegnen: Gargamel und seinem Katzentier.

Die beiden sorgen dafür, dass alle Schlümpfe schön brav in ihrem Land bleiben und nicht einfach illegal ausreisen. Eine Legalisierung durch bewilligte Ausreiseanträge gibt es allerdings nicht, so dass der reisewillige Schlumpf keine andere Wahl hat, als sich die Haare wieder abschneiden zu lassen, in sein Uniförmchen zu schlüpfen und beim Zentralkomitee einen auf Töffte zu machen, damit er nicht in den staatlichen Gefängnispilz wandert.

Ich gehe übrigens fest davon aus, dass er zur Strafe beim nächsten Gangbang mit Schlumpfine an vorderster Front dabei ist.

Als Resümee bleibt der Vergleich des Schlumpfenlandes mit bestehenden oder ehemals bestehenden Ländern unserer Welt und man kommt unweigerlich zu dem Resultat, dass es sich bei den Schlümpfen um einen Satellitenstaat der ehemaligen Sowjetunion handeln muss. Die Parallelen zur ehemaligen DDR sind doch zu stark vertreten.

Kann man nur abwarten, bis die ersten Schlümpfe über Ungarn ausreisen und sich im Schlumpfenland Montagsdemonstrationen formieren, die gegen das bestehende Regime angehen.

5 Kommentare:

  • Meine Gebete wurden erhört. Endlich wieder ein neuer Eintrag. Vielen Dank

    Und jetzt nicht wieder schleifen lassen, das übersteh ich nicht. ;-)

    By Anonymous Anonym, at 3:18 nachm.  

  • Das issa wieder! Unverändert bekloppt, aber irgendwie genial. Danke schön!

    By Anonymous Anonym, at 5:13 nachm.  

  • ....aber schon wieder viel zu lange nichts! So wird das nie ein Buch! ;)

    lieben Gruß!

    By Blogger echo, at 4:41 nachm.  

  • LOL, das Thema ist echt mal eine Diskussion wert... :) ... aber schöne Theorien

    By Blogger Melli, at 12:23 vorm.  

  • Ich habe selten so bissige Texte gelesen und Tränen gelacht:-) Dennoch: So langsam wird's mal Zeit für eine neue Ausgabe:-)

    By Anonymous Anonym, at 3:14 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home